BRD-Fahrschulen.de   Kontakt   Impressum

Sitemap Partner Presse Werbung Datenschutz

Fahrschulen und Führerschein

Fahrschulen und Führerschein

Fahrschulen und Führerschein

Fahrschulen - Führerschein - News - Verkehrsrecht - Ratgeber - Bussgeld - BLOG

ASP - Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer

Schon gewusst?
Drei Zahlen funktionieren in der ganzen EU, nämlich die 112. Der Notruf gilt in ganz Europa, nur weiß das keiner! mehr...

Recht und Gesetz
Neues Urteil zum Thema Alkohol vom OLG Bamberg: Atemmessung reicht, weg ist der Lappen! Urteil Atemalkoholmessung

ASP: Punkte abbauen

Immer wieder einmal passieren selbst einem alten Hasen im alltäglichen Straßenverkehr Fehler, zudem es ab und an auch in der StVO Neues gibt, über dass sogar erfahrene Fahrzeugführer stolpern können - weil einfach das Wissen fehlt. Aber: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht und ruck zuck summieren sich die Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg.

Wenn das Punktekonto in Flensburg die 18 erreicht oder gar übersteigt, droht der Führerscheinentzug - oder einfacher ausgedrückt: der Lappen ist weg. Damit es gar nicht erst so weit kommt, kann der auffällige Kraftfahrer schon vorweg etwas unternehmen und ein Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer in Anspruch nehmen - oder kurz: das ASP!

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer: bis 4 Punkte

Je nach Kontostand kann ein Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer das Punktekonto in Flensburg um bis zu vier Punkte senken. Hierbei kommt es jedoch wie gesagt auf die bisher gesammelten Punkte an, wobei ab einer bestimmten Punktzahl selbst mit einem ASP Kurs auch gar keine Punkte mehr abgebaut können.

Die folgende Übersicht zum Thema Punkteabbau mittels einem Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer schafft allerdings schnell Klarheit:
- bis 8 Punkte Kontostand in Flensburg: 4 Punkte Abzug bei (freiwilliger) Teilnahme an einem ASP
- 9 bis 13 Punkte in Flensburg: 2 Punkte Abzug bei (freiwilliger) Teilnahme an einem ASP
- 14 bis 17 Punkte: kein (!) Punkteabzug - ASP ist Pflicht
- ab 18 Punkte: Führerscheinentzug

ASP: freiwillige Teilnahme

So lange das Punktekonto in Flensburg maximal 13 Punkte beträgt, kann ein Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer also einiges bewirken, wobei eine Teilnahme generell freiwillig ist. Bei einem “Kontostand” von neun bis 13 Punkten ist man immerhin zwei Punkte wieder los, bei maximal acht Punkten sind es sogar vier, womit der Punktestand in Flensburg immerhin halbiert wäre.

Ab acht Punkten schaltet sich allerdings bereits der Gesetzgeber ein und informiert den Verkehrssünder schriftlich über den Stand der Dinge beziehungsweise über das derzeitige Punktekonto in Flensburg und spricht parallel eine Verwarnung aus. Eine Teilnahme an einem Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer ist zwar (noch) keine Pflicht, wirkt aber einen irgendwann drohendem Führerscheinentzug recht effektiv vor.

Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer: Pflicht

Wessen Punktekonto hingegen schon 14 bis maximal 17 Punkte aufweist, für den ist ein ASP Kurs nicht mehr freiwillig. Vielmehr wird das Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer ab 14 Punkten zur gesetzlichen Pflicht. Wer zudem meint, er kann eine solche Aufforderung missachten, irrt gewaltig: wer nämlich bei einem solchen Punktestand ein ASP Seminar ablehnt, verliert unweigerlich seinen Führerschein!

Das Manko bei einer verordneten Zwangsteilnehme ist zudem, dass keine Punkte abgebaut werden können, dass das Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer eben nicht freiwillig absolviert wird. Eine Chance, zumindest noch zwei Punkte abzubauen, stellt jetzt nur noch die freiwillige Teilnahme an einer MPU...

ASP: Voraussetzungen

Um an einem Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer teilnehmen zu können, muss man zudem bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Zum einen muss man natürlich bereits Punkte in Flensburg haben, wobei ein ASP wirklich erst lohnt, wenn man an die acht Punkte hat - die man wie erwähnt mit einer freiwilligen Teilnahme gleich wieder halbiert.

Zum anderen darf kein Fahrverbot vorliegen. Erst nach diesem, sollte denn ein solches verhängt worden sein, darf man an einem ASP Kurs teilnehmen. Ebenso darf der Punktesünder keinen Führerschein auf Probe haben (hierfür gibt es das Aufbauseminar für Fahranfänger), muss also schön mindestes zwei Jahre einen Führerschein besitzen, wobei die eigentliche Fahrerlaubnisklasse irrelevant ist. Logisch ist hingegen wohl, dass man überhaupt im Besitz eines Führerscheines ist, egal ob einem alten aus BRD oder DDR oder aber einem neuem EU-Führerschein.

Interessant dürfte schlussendlich wohl noch sein, dass man ein ASP nur alle fünf Jahre besuchen kann, wenn man Punkte abbauen möchte...

Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer: Ablauf

Der Ablauf eines Aufbauseminars für punkteauffällige Kraftfahrer ist weit weniger spektakulär, als viele vielleicht denken. Das ASP findet natürlich einer Fahrschule statt, die jedoch speziell für das Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer lizensiert sein muss - jede Fahrschule darf einen ASP Kurs also nicht anbieten, was jedoch keine Frage einer schlechten oder guten Fahrschule ist.

Zudem müssen mindestens sechs Teilnehmer zusammen kommen, wobei die maximale Teilnehmerzahl wiederum auf zwölf beschränkt ist. Das Aufbauseminar selbst geht über vier Sitzungen á 135 Minuten, woran sich noch einmal quasi eine Probefahrt im Fahrschulauto anschliesst, welches 45 Minuten umfasst. Schön: eine erneute Führerscheinprüfung ist nicht nötig, allerdings muss man die ausgehändigte Teilnahmebescheinigung am ASP Kurs seiner Führerscheinstelle vorzeigen, um erstens entweder Punkte abbauen oder aber zweitens einen Führerscheinentzug vorbeugen zu können. Gerade letzteres ist ein absolutes Muss, wenn das Punktekonto in Flensburg zwischen 14 und 17 Punkte aufweist und man gesetzlich zu einem Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer verdonnert wurde. Wichtig: wurde ein ASP Seminar vom Gesetzgeber angeordnet, muss dieses (zumindest meist) innerhalb von acht Wochen abgeschlossen sein!

Auch wichtig: die Dauer eines ASP Kurses muss/darf mindestens zwei Wochen betragen beziehungsweise maximal vier Wochen!

ASP: Kosten

Als letztes sind natürlich die Kosten eines Aufbauseminars für punkteauffällige Kraftfahrer wichtig und interessant. Hier muss man mit etwa 200 Euro rechnen, wobei das abhängig von der jeweiligen Fahrschule ist und nicht - wie bei der MPU - vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Mit Glück findet man für ein ASP Seminar daher auch einen Anbieter unter 200 Euro, mit etwas weniger Glück kann man allerdings genauso 400 Euro löhnen...

Alle Angaben ohne Gewähr! © BRD-Fahrschulen.de 2002-2010
Fahrschule eintragen - Eintrag ändern - Eintrag löschen