Schon beschlossen? Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen

Geplant und im Gerede war die Ausweitung der Lkw-Autobahn-Maut auf vierspurige Bundesstraßen längst, nun aber scheint die Sache fix. Angeblich nämlich soll dem Parlament ein entsprechender Gesetzesentwurf der Bundesregierung nun vorliegen…

Ergo: Die (Lkw)Maut wird mit ziemlicher Sicherheit auf Bundesstraßen ausgeweitet, wobei – zumindest vorerst – nur vierspurige Abschnitte betroffen sind. Im Ganzen trifft es jedoch gleich 80 Strecken, beispielsweise die B1 bei Hildesheim oder die B521 in Frankfurt am Main.

Der Bund wieder dürfte sich wohl jetzt schon die Hände reiben, künftig sollen die Einkünfte durch die Brummi-Maut nämlich laut Schätzungen um schlappe 50 Millionen Euro in 2011 respektive 100 Millionen Euro in den nächsten Jahren steigen. Offiziell wird die Maut natürlich nicht wegen eventueller Mehreinnahmen ausgeweitet, sondern weil viele Brummis Bundesstraßen als Ausweichmöglichkeit nutzen und so quasi bei der Maut schummeln.

Im Endeffekt dürfte allerdings der Verbraucher die Mehrkosten tragen, der Dank ist also an Berlin zu richten. Außerdem dürfte irgendwann einmal die Maut auch auf Bundesstraßen ausgedehnt werden und das Schreckgespenst Pkw-Maut taucht sicher ebenfalls bald wieder auf…

1 Kommentar zu „Schon beschlossen? Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen“

Kommentieren