Achtung Ausland: Neue Vignetten ab 1. Februar

Der erste Monat des neuen Jahres 2011 ist schon (fast) rum und für so manchen Autofahrer ist der kommende 1. Januar 2011 (Dienstag) ein wichtiges Datum. Zum 1. Februar nämlich kommen die neuen Autobahn-Vignetten heraus, wer dann in Österreich, Schweiz oder Tschechien unterwegs, braucht unbedingt eine neue Vignette!

Wer in Österreich, in der Schweiz oder aber in Tschechien hingegen ohne gültige Vignette erwischt wird, kann ein dickes Bußgeld schon mal in seinen Reisekosten einplanen – die alten Jahresvignetten 2010 jedenfalls verlieren zum 31. Januar ihre Gültigkeit!

In Österreich beispielsweise kostet die neue (Jahres)Vignette 2011 laut dem ADAC 76,50 Euro, ein Pickerl für zwei Monate 23 Euro und eine für zehn Tage 7,90 Euro. Bike-Fahrer kommen günstiger weg und zahlen 30,50 Euro, 11,50 Euro oder nur 4,50 Euro.

In der Schweiz gibt es die Autobahn-Vignette nur als Jahresausgabe, die aber auch nur 31,50 Euro kostet. Teurer wieder ist Tschechien, wo die Jahresvignette – egal ob Auto oder aber Motorrad – 49,50 Euro kostet (Monats-Vignette 14,50 Euro, Zehn-Tages-Vignette 10,50 Euro).

Wer eine Vignette erstanden hat, klebt diese im Auto gut sichtbar innen in seine Windschutzscheibe, beim Motorrad wieder an einem festen Bestandteil des Bikes. Ohne Vignette zu fahren ist hingegen weniger clever, wer erwischt wird, zahlt in Österreich entweder – und sofort – eine Ersatz-Maut von 120 Euro oder aber eine Geldstrafe von bis zu 3.000 Euro. In der Schweiz droht hingegen nur eine Geldstrafe von 100 Schweizer Franken (75 Euro).

Kommentieren