Pflege Ratgeber: Auto waschen im kalten Winter

Der Winter ist zwar bei den meisten nicht die schönste Zeit zur Autopflege, doch gerade jetzt ist die Autowäsche wichtig, um (Streu)Salz und Schmutz zu entfernen. Tatsächlich ist eine regelmäßige Autopflege gerade jetzt im Winter ein Muss, um vor allen den Lack zu schützen – die Frage ist nur wie!

Die beste Idee zur Autowäsche ist die nächste Waschstraße oder aber ein Dampfstrahler (Hochdruckreiniger). Noch besser – gerade in der Waschstraße – ist eine Vollwäsche, bei welcher gleich eine Unterbodenwäsche enthalten ist, um gerade hier das Streusalz entfernen zu können. Für Spalten eignet sich ein Lappen oder Schwamm, welcher allerdings immer wieder ausgespült werden sollte, um Kratzer im Lack zu vermeiden.

Bei der Motorwäsche ist es hingegen besser, einer geschulten Werkstatt zu vertrauen und Profis ans Werk zu lassen, schließlich ist gerade die Elektronik des Autos empfindlich. Wichtig bei jeder Autowäsche ist auch die Kontrolle des Wischwassers für die Scheibenwischer, wo im Winter neben einem Reinigungsmittel auch ein Frostschutzmittel zugehört.

Dichtungen an Fenstern, Türen und Kofferraum fettet der wintererprobte Autofahrer außerdem mit (Hirsch)Talg, Glycerin, Vaseline oder einem anderen speziellen Fett ein, um diese vor dem Festfrieren zu bewahren…

Kommentieren