Living on Street: Weniger Verkehrstote

Auto fahren ist zugegeben eine schöne Sache, Unfälle aber weniger und bei Todesopfern hört das „Schöne“ im Straßenverkehr ganz auf. Aber: Just im November 2010 ist die Zahl der tödlich im Verkehr verunglückten Personen einmal mehr gesunken – „nur“ 351 kamen ums Leben!

„Nur“ 351 ist natürlich immer noch zu viel, im Gegensatz zum November 2009 aber sind das zumindest elf Todesopfer oder aber drei Prozent weniger. Das jedenfalls besagen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes, wobei die Verkehrsunfälle im November 2010 hingegen sogar zugenommen haben.

Tatsächlich kam es im November 2010 zu 220.500 Straßenverkehrsunfällen, was gegenüber November 2009 ganze 7,2 Prozent mehr waren. Um 1,2 Prozent stieg auch die Zahl der Verletzten an, womit im besagten Monat 32.600 Menschen zu Schaden kamen – dafür aber weniger ums Leben…

Kommentieren