Prosit Neujahr: Von neuen Umweltzonen und härteren Auflagen

Just hat das neue Jahr 2011 – frohes Neues an alle Leser – angefangen, schon darf sich der deutsche Autofahrer ganz im Sinne alter Tradition einmal mehr als Melkkuh der Nation betrachten. Denn: Zum einen gibt es in drei Städten neue Umweltzonen, andere wieder verschärfen ihre Auflagen!

Zuerst einmal sind in Markgröningen (nahe Stuttgart in Baden-Württemberg), Magdeburg (Sachsen-Anhalt) und Leipzig (Sachsen) mit 2011 neue Umweltzonen entstanden. Ebenso wird es wohl eine weitere „Zone“ demnächst in Halle (Saale) geben, wo derzeit aber noch mit EU und Landesumweltministerium gestritten wird – die Stadt selbst will nämlich keine Umweltzone.

Härtere Auflagen hingegen gibt es in den Umweltzonen in Bremen wie ebenso in Düsseldorf, Osnabrück und Wuppertal, wo ab 2011 die rote und – in der Hansestadt Bremen – auch die gelbe Umweltplakette nicht mehr gültig ist. Kurioserweise geht auch einmal mehr das Pro und Contra munter weiter, der NABU (Naturschutzbund Deutschland) und der ADAC vertreten in diesem Punkt nämlich vollkommen gegensätzliche Meinungen.

Sämtliche Änderungen zur Umweltzone 2011 sind jedenfalls in unserem Partner-Portal Green-Motors.de nach zu lesen. Aber Achtung: Ohne gültige Plakette drohen Diesel-Autos in einer Umweltzone Bußgelder (30 Euro) und ein Punkt in Flensburg…

1 Kommentar zu „Prosit Neujahr: Von neuen Umweltzonen und härteren Auflagen“

  • Zitrone:

    Grundsätzlich betrachtet eine praktische Sache, ich überlege mir aber, ob das dauerhaft machbar sein wird.

Kommentieren